acrylhaus.com Ihr günstiger Onlineshop für Präsentationshilfen ✓ Sicher kaufen und sparen! ✓ Top Qualität und schnell geliefert

Versandkosten deutschlandweit EUR 4,90 incl. deutsche Inseln Deutschlandweit für € 4,90  Kauf auf Rechnung für Hanel und Gewerbe sowie Behörden  Kauf auf Rechnung   Sonderanfertigungen sind bereits ab geringeren Mengen möglich  Sonderanfertigungen   Lieferung deutschlandweit in 24/48 Stunden möglich (Regellaufzeit)  Lieferung in 24/48 Stunden bundesweit

 

 

  • Papierkörbe / Entsorgung

Papierkörbe, Abfallsammler und Mülleimer sind praktische und stilvolle Begleiter im Haushalte und Büro

Das Angebot an Mülleimern ist vielfältig: Für jedes Zimmer, für nahezu jede Abfallart und jeden farblichen Geschmack gibt es Modelle. Ob für Küche, Bad oder Büro; aus Metall oder Kunststoff; als modischer Papierkorb oder luftdicht schließender Eimer für stinkende Bioabfälle - für jeden Bedarf gibt es was Passendes.

Wir zeigen Ihnen, was es bei der Auswahl eines geeigneten Mülleimers zu beachten gibt und stellen Ihnen Modelle mit unterschiedlichen Funktionen aus unserem Shop vor.

Welche Mülleimer-Bauart brauche ich?

Bevor Sie sich für einen Mülleimer entscheiden, sollten Sie folgende 6 Faktoren berücksichtigen:

1. In welchem Zimmer soll der Abfallbehälter stehen?

Natürlich können Sie jedes Mülleimermodell in jedem Zimmer aufstellen, das ist jedoch nicht in jedem Fall ratsam. Denn ein Papierkorb ohne geruchsverschließenden Deckel eignet sich eher weniger für den Unrat aus der Küche oder dem Badezimmer. Hier bieten sich eher Behälter mit unterschiedlichen Deckeln an.

Nicht nur Sauberkeit und Hygiene spielen dabei eine Rolle, auch die Optik des Mülleimers kann entscheidend sein. Wer sein Büro oder Wohnzimmer eher modern eingerichtet hat, kann einen passenden Mülleimer wählen. Wer es eher schlicht mag, der entscheidet sich für ein Modell, das sich optisch dezent unterordnet und nicht zu stark ins Auge sticht.

Wer einen Abfallbehälter für öffentliche Räume sucht, in denen Brandgefahrvermeidung von Bedeutung ist, sollte zu Sicherheits-Papierkörben greifen. So kann eine achtlos weggeworfene Zigarette in Schulen, Krankenhäusern, Behörden oder Hotelzimmern keine größeren fatalen Schäden anrichten.

2. Welcher Müll soll entsorgt werden?

Für jede Müllart gibt es verschiedene Behältermodell:
  • Da Papier und Pappe keine Gerüche bilden, eignet sich für das Büro oder Arbeitszimmer ein klassischer Papierkorb ideal. Dieser hat keinen Deckel und steht somit dauerhaft offen. Vom schlichten bis zum modernen Modell ist alles möglich. Für öffentliche Räume gibt es Sicherheits-Papierkörbe aus schwer entflammbarem Kunststoff oder mit nicht brennbarem Aluminium-Einsatz.
  • Für Abfälle im Badezimmer eignen sich geruchsverschließende Treteimer. Sie sind meist etwas kleiner, da im Bad eher geringe Mengen Müll zusammenkommen. Zudem wird der Müll häufiger entleert, weshalb kein großes Fassungsvermögen nötig ist.
  • In der Küche oder in großen Büroräumen entstehen häufig große Mengen Restmüll. Auch Abfälle, die für den gelben Sack bestimmt sind, benötigen größere Abfalleimer. Hier eignen sich Modell mit mindestens 50 Litern Fassungsvermögen. Es gibt sie mit Tret- oder Push-Mechanismus, wichtig ist bei diesen Müllarten ein abschließender Deckel, damit sich Gerüche nicht ausbreiten.
  • Für Bio-Müll empfehlen wir Behälter mit Deckel, um Geruchsbildung im Zimmer zu vermeiden. Kleinere Behälter reichen je nach Größe des Haushalts aus, da Bio-Müll nach wenigen Tagen entleert werden sollte.
  • Wer Zigaretten oder Zigarren entsorgen möchte, sollte zu einem sogenannten Ascher greifen. Dieser besteht aus nicht brennbarem Metall und ist explizit für die Entsorgung von Zigaretten vorgesehen. Für öffentliche Räume finden Sie bei uns auch Sicherheitsabfallbehälter mit Löschkopf, der die Sauerstoffzufuhr unterbindet. Wenn im Mülleimer ein Feuer entstehen sollte, erlischt es und breitet sich nicht aus.

3. Wie groß soll der Mülleimer sein?

Je nach Modell gibt es unterschiedliche Größen. Papierkörbe fassen meist ein Volumen bis maximal 20 Liter, Mülleimer zwischen 15 und 60 Liter und Treteimer für das Bad bis 5 Liter.
In einem großen Haushalt fällt der Müllbehälter meist auch größer aus, da sich hier viel Unrat sammelt. In einem Kinder- oder Arbeitszimmer genügen Behälter mit einem Fassungsvermögen von 5 bis 10 Litern.
Für welches Fassungsvermögen Sie sich entscheiden, hängt vom Platz ab, den Sie im Zimmer haben, vom entstehenden Müllvolumen und natürlich auch von der Optik. Ein zu gewaltiger Abfallbehälter ist in der Lage, das ganze Design eines Raumes zu verändern.
Die Größe des Mülleimers ist auch davon abhängig, wie oft Sie den Müll entleeren müssen. Biomüll z. B. sollte spätestens nach 2 Tagen entleert werden, da er sonst zu stinken beginnt. Hier benötigen Sie selten einen großen 60-Liter-Eimer.

4. Aus welchem Material soll der Abfallbehälter bestehen?

Sie finden bei uns zahlreiche Modelle aus hochwertigem Metall oder Kunststoff und in unterschiedlichen Farben. Von glänzenden Varianten bis hin zu matten Vertretern mit edler Lochoptik ist alles vertreten.
Ein Mülleimer muss aber nicht nur optischen Ansprüchen gerecht werden, manchmal spielen auch Funktion und Einsatzort eine Rolle. Wer einen metallischen Abfallbehälter im Bad wünscht, sollte auf ein Modell mit Anti-Fingerabdruck-Beschichtung setzen. Das reduziert unschöne Spuren und erleichtert die Reinigung. An öffentlichen Orten sollten Sie bevorzugt auf nicht brennbare oder schwer entflammbare Materialien setzen, um Schäden durch mögliche Brände so gering wie möglich zu halten.

5. Ein Tret- oder ein Pushmodell oder doch ohne Deckel?

Ob Sie ein Treteimer oder ein Abfallbehälter mit Pushmechanismus wählen, hängt von ihrer Vorliebe ab. Ein Tretmodell öffnet den Hebe-Deckel zur Wand hin und ist besonders vorteilhaft, wenn Sie gerade keine Hand frei oder unsaubere Hände haben. Einige unserer Mülleimer haben einen praktischen Wandabstandshalter, damit der Deckel die Wand nicht berührt.
Die Push-Behälter lassen sich durch leichtes Drücken gegen die schwingende Einwurfklappe öffnen und schließen anschließend wieder selbstständig. Push-Tret-Eimer öffnen die Einwurfklappe über ein Tretpedal und kombinieren somit beide Techniken.
Ein Deckel kommt immer dann zum Einsatz, wenn sich Gerüche und Schmutz vom Müll nicht im Zimmer verteilen sollen. Bei Papierkörben wird auf einen Deckel verzichtet, da trockenes Papier im Behälter gewöhnlich weder verwest noch riecht.

6. Modern oder schlicht?

Stil und Geschmack sind bekanntlich verschieden. Aus diesem Grund finden Sie bei uns Abfallbehälter in vielen unterschiedlichen Formen, Farben, Größen, Materialien und Designs.
Glänze Modell aus gebürstetem Edelstahl finden Sie ebenso bei uns, wie farbenfrohe Behälter aus hochwertig, pulverbeschichtetem Metall. Mit flachem oder rundem Deckel oder mit edlem Muschel-Design, Sie haben die Wahl.
Quadratische oder runde Papierkörbe, mit oder ohne Lochoptik, Sie finden sowohl für den modernen oder klassischen Haushalt etwas bei uns.

Wenn ein Mülleimer noch mehr kann

Nachdem Sie sich über die Größe, den Einsatzzweck, den Raum und das Material im Klaren geworden sind, sollten Sie auch an die Funktionalität denken. Wenn Sie in Zimmern hin und wieder mal wischen, können metallische Mülleimer zu rosten beginnen. Auch durch häufiges Verschieben der Abfallsammler entstehen Kratzer am Behälter und auf dem Boden. Um diese unschönen Schäden vorzubeugen, verfügen viele unserer Mülleimer über einen praktischen Gummibodenring. Dieser verhindert Korrosion und Kratzer.
Bei einigen Tretbehältern wurde auf eine Sockelaussparung geachtet, um den Mülleimern den nötigen Halt zu geben. So kippen die Behälter nicht um, wenn Sie auf das Tretpedal tippen.

So reinigen Sie Ihren Mülleimer

Wo Müll ist, können Gerüche und Schmutz entstehen. Deshalb sollten Sie Ihren Mülleimer gelegentlich reinigen. So erhöhen Sie nicht nur seine Lebensdauer, es ist auch hygienischer. Nachfolgend haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengefasst:

  • Werfen Sie Müll nie direkt in den Behälter, sondern nutzen Sie einen Müllbeutel. So kommt der Behälter selbst weniger in Kontakt mit Lebensmittelabfällen und Co. Der Müll lässt sich auch leichter, schneller und hygienischer entnehmen, wenn Sie eine Mülltüte nutzen. Ausnahme ist der Papierkorb, hier benötigen Sie nur sehr selten einen Müllsack.
  • Nutzen Sie geeignete Mülltüten. Diese sollten nie zu klein ausfallen, da sie sonst unter der Last des Mülls einreißen kann. Wir empfehlen daher immer eine Beutelgröße höher zu verwenden. Das heißt, bei einem 12 Liter-Eimer einen 20-Liter-Sack oder bei einem 50-Liter-Behälter einen 60-Liter-Sack.
  • Sollte doch mal Müll in den Abfallsammler rutschen oder die Mülltüte reißen, entfernen Sie diesen sofort. Nutzen Sie gegebenenfalls ein nasses Tuch zum Nachwischen.
  • Zur regelmäßigen Reinigung entfernen Sie den Behälter aus seiner Aufhängung. Viele Modelle haben auch einen praktischen Tragegriff, der die Entnahme des Eimers erleichtert. Füllen Sie den Eimer mit Wasser und ein mildes Reinigungsmittel. Kurz einweichen lassen, mit einem alten Schwamm säubern, ausspülen und abtrocknen. Der Behälter sollte nicht mehr nass sein, damit kein Schimmel entstehen kann.
  • Bei der Reinigung sollten Sie Scharniere, Deckel und Aufhängungen nicht vergessen. Auch diese kommen in Kontakt mit Bakterien und Müll.
....